Förderverein Heimkehrer-Dankeskirche mit neuem Vorstand

my alt text

Der neue Vorstand des Fördervereins Heimkehrer-Dankeskirche e.V. (v.l.n.r.): Lothar Schmidt (Kassierer), Dr. Jochen Drügh (Vorsitzender), Bernd Heumann (Schriftführer), Christian Herker (stellvertretender Vorsitzender), Franz Ceglarski (hinzugewähltes Vorstandsmitglied)

Der Förderverein Heimkehrer-Dankeskirche e.V. hat sich die Pflege und Erhaltung der Heimkehrer-Dankeskirche "Heilige Familie - Heimkehr aus Ägypten" mit der angeschlossenen Heimkehrer-Gedenkstätte sowie die Förderung der Gemeindearbeit und der Jugendarbeit zum Ziel gesetzt. Dazu gehören unter anderem die Färderung und Unterstützung von Veranstaltungen zur Förderung des Gemeindelebens und der Jugendarbeit, die Durchführung von Sammlungen und die Teilnahme an Finanzierungen bei Immobilien, die Pflege und Erhaltung der Gedenkstätte "Kriegsgefangene mahnen" und die Organisation von Gedenktagen.

Zuletzt förderte der Verein u.a. die Entstehung der Abbé-Franz-Stock-Gedenkstätte in der Kirche, die Neugestaltung der Gedenkstätte mit dem integrierten Museum in der Krypta, die Anschaffung neuer Küchergeräte im Gemeindeheim sowie neue Sitzpolster auf den Kirchenbänken. "Da die kirchlichen Finanzmittel immer geringer werden, wächst auch zunehmend die Bedeutung des Fördervereins, um dieses deutschlandweit einzigartige Zentrum für Frieden und Versöhnung mit der Kirche als Mahnmal und angegliederten Örtlichenkeiten zur Begegnung zu pflegen und zu erhalten", so der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Jochen Drügh. Daher stehe die Werbung neuer Mitglieder und Unterstützer ganz oben auf der Agenda des während der kürzlichen Mitgliederversammlung neu gewählten Vorstandes. Zu diesem Zweck wurde während der Mitgliederversammlung auch ein neuer Flyer des Fördervereins vorgestellt.

Der neu gewählte Vorstand setzt sich in den kommenden Jahren wie folgt zusammen: Dr. Jochen Drügh (Vorsitzender), Christian Herker (stellvertretender Vorsitzender), Lothar Schmidt (Kassierer), Bernd Heumann (Schriftführer) und Franz Ceglarski (hinzugewähltes Vorstandsmitglied).